Fragen & Antworten

Wir beantworten Ihnen hier häufig gestellte Fragen und versuchen somit alle Unklarheiten zu beseitigen. Sollten Sie dennoch Fragen an uns haben, zögern Sie bitte nicht uns diese per E-Mail zu stellen. Schicken Sie uns Ihre Frage einfach an office@cum-laude-care.at. Vielen Dank!

Welche Kosten kommen hier als Kunde auf mich zu?


Je nachdem, für welches Paket Sie sich entscheiden, variieren die Kosten zwischen XX EUR und XX EUR. Da wir ganz individuelle Pakete zuschneiden und diese auf Ihre und die Bedürfnisse Ihrer Angehörigen zuschneiden, kann man hier keinen fixen Preis nennen.




Wer kümmert sich um die Formalitäten?


Diese werden von uns übernommen, sofern sie dem üblichen Prozedere entsprechen (WK, Versicherung, Förderungen, …). Dafür wird jeweils eine einmalige Gebühr von € 100,- bei Auftragsbeginn sowie Auftragsbeendigung in Rechnung gestellt.




Wie lange gilt der Vertrag bzw. wie kann ich ihn als Kunde beenden?


Der Vertrag erlischt automatisch mit Ableben des Klienten, spätestens mit Beendigung der Tätigkeit der Pflegekraft, sofern der Kunde nicht für einen weiteren Angehörigen Betreuung wünscht.




Was ist bei unpassendem Personal?


Dieses kann selbstverständlich binnen weniger Tage gewechselt werden, insbesondere bei 24 Stunden-Betreuungen, sofern es eben eine Disharmonie mit dem Klienten nach mehr als 14 Tagen Betreuung gibt. Sollte dies öfters der Fall sein oder in kürzerem Zeitraum ohne Verschulden der Pflegekraft bzw. der Betreuerin sind die Zusatzkosten zu bezahlen.




Gibt es versteckte Zusatzkosten?


Es kommen zum vertraglich vereinbarten Betrag keine Zusatzkosten dazu (Ausnahmen wie z.B. unbegründeter Personalwechsel etc.).




Wie viel Freizeit gibt es für mich als Pflegekraft bei einer 24 Stunden-Pflege?


Laut Gesetzgeber hat eine Betreuerin oder Pflegekraft einen Anspruch auf 3 Stunden Freizeit täglich. Individuelle Vereinbarungen sind möglich (z.B. weniger und dafür einmal die Woche einen halben Tag).




Wie sieht es mit der Verpflegung für mich als Pflegekraft aus?


Dieses ist bei 12 Stunden-Pflege und 24 Stunden-Pflege laut österreichischem Gesetz vom Auftraggeber bereit zu stellen. Sonderwünsche etc. sind von der Betreuungskraft selbst zu organisieren.